Prüfmittel-Kalibrierung

Bedeutung

Unter dem Begriff "Kalibrierung" versteht man das Ermitteln der systematischen Messabweichungen einer Messeinrichtung (Prüfmittel) ohne Veränderung der Messeinrichtung. Es ist also ein SOLL-IST-Vergleich.

Kalibrierung in der Messtechnik ist ein Messprozess zur Feststellung und Dokumentation der Abweichung eines Messgerätes oder einer Maßverkörperung zu einem anderen Gerät oder Maßverkörperung, das in diesem Fall als "Normal" bezeichnet wird. In der Definition des VIM von JCGM 2008 kommt zwingend ein zweiter Schritt zur Definition der Kalibrierung hinzu, nämlich die Berücksichtigung der ermittelten Abweichung bei der anschließenden Benutzung des Messgerätes zur Korrektur der abgelesenen Werte.

Kalibrierung wird häufig verwechselt und ist nicht gleichbedeutend mit Eichung, Konformitätsaussage, Spezifikationsprüfung, Abgleich, Justierung, Zertifizierung.

Auch der Ausdruck Kalibration ist in der Fachliteratur geläufig, was wegen der Ähnlichkeit zum englischen" calibration" als Anglizismus verwendet wird.

Kalibrierung

… für die Qualität Ihrer Produkte!

Unser Maschinenpark

Lesen Sie mehr unter dem Menüpunkt Ausstattung.